Donnerstag, 11. Mai 2017

Mai in der Rheinaue

Heute war ein schöner Tag für einen Rundgang in der Walsumer Rheinaue. Bei Sonnenschein und 23° macht es mir besonders Spaß. Kommt dann noch das Glück dazu einige Tiere vor die Kamera zu bekommen, besser geht's nicht.Und so ein Tag war heute. Erst war ich bei den Störchen
um nach dem Nachwuchs zu sehen. Schade das das Nest so weit weg ist. Auf dem Weg vor mir, ein Schmetterling, der musste sogleich fotografiert werden.
Zum Deich zurück konnte ich einen Turmfalken sehen der über mir seine Bahnen zog.

 Aber nicht nur das Turmfalkenweibchen, nein auch einen Bussard habe ich vor die Linse bekommen.



Mein Weg führte mich an einen Baum vorbei , ich staunte nicht schlecht, aus einem Astloch kam das Gepiepe von jungen Meisen. Schon nahte auch eine Meise mit Futter im Schnabel.
Um zu füttern zwängte sie sich in das enge Astloch.
 Kaum war der Erste fertig , nahte schon der Zweite mit Futter.
Da werden die Eltern fleißig füttern müssen. Von oben schaute sich das alles ein Buchfink an.
An den Graugänsen vorbei, ging ich weiter um  nach dem Kiebitz zu schauen.
Ja, es war wieder einer da, aber nur einer.
Schade, sie werden immer weniger.
Nutrias , nicht gerne gesehen, aber immer noch sind sie anzutreffen. Auf dem Weg zurück zum Auto habe ich noch ein paar Aufnahmen von einem Schmetterling gemacht.

 So war es ein erfolgreicher Spaziergang und ich bin zufrieden nach Hause gefahren.

Mittwoch, 5. April 2017

Urlaub

Auch der Niederrheiner macht mal Urlaub. Für eine Woche nach Bad Westernkotten. Als Freund der Tierfotografie war ein Besuch der Adlerwarte Berlebeck auf dem Plan.
Habe dort viele Aufnahmen machen können. Hier mal eine kleine Auswahl.










Donnerstag, 30. März 2017

Storchenzeit 2

Nun haben sich zwei Paare in der Walsumer Rheinaue niedergelassen. Vom Paar am Nordhafen habe ich schon berichtet. Das Zweite Paar nistet hinter einem Stall und auf der Wiese sind Kühe mit ihren Kälbern.
Es ist ein reges treiben, Familienplanung.
Mal muss Nistmaterial geholt werden,
mal muss Futter gesucht werden.


Man kann alles gut vom Weg aus verfolgen, das macht es etwas leichter zu einem  oder mehreren Fotos zu kommen.
Nun wird auf Nachwuchs gehofft.

Dienstag, 14. März 2017

Storchenzeit

Nun ist es wieder so weit, die Störche sind da. In der Walsumer Rheinaue habe ich seit Tagen einen Storch beobachtet.
Mehrer Tage war er allein,nun seit heute hat er eine Partnerin.
Sie sind schon fleißig bei der Familienplanung,

da ist mit Nachwuchs zu hoffen. Nicht immer sind sie ungestört, noch kommen die nächsten Störche und sie müssen ihr Heim verteidigen.

Für mich wird es eine spannende Zeit, wie wird es werden. Im letzten Jahr habe ich dort im Horst 3 Junge beobachten können. Weiteres folgt.


Mittwoch, 15. Februar 2017

Mona

Darf ich euch Mona vorstellen, ein Turmfalkenweibchen. 
Sie erfreut mich mit ihrer Geduld bei den Aufnahmen in der Walsumer Rheinaue. Minuten lang sitzt sie still und lässt uns Fotografen sehr nahe kommen.
Hier mal ein Bild mit Jörg bei einer Portraitaufnahme.
Abstand zwischen Falke und Fotograf circa 2 m.
Ich habe mal zum Vergleich eine Aufnahme mit 400mm Brennweite gemacht.

Oben auf dem Deich hat man oft Gelegenheit auch den Rüttelflug zu beobachten.
Mit Geduld und etwas Zeit bekommt man  viele Aufnahmen, wenn sie eine Pause einlegt,
oder den Abflug macht.
Danach braucht man nur genau hin schauen und sie sitzt  etwas weiter auf einem Zaunpfosten 
oder sie schaut hoch oben von einem Baum auf uns herunter. Zum Schluss eine Aufnahme bei der ich mich bis auf circa 2m nähern konnte.


Mittwoch, 1. Februar 2017

Vögel in der Rheinaue

Es ist wie verhext, in diesem Winter sind nicht viele Singvögel in der Walsumer Rheinaue zu sehen. Noch im letzten Jahr konnte ich bei jedem Spaziergang verschiedene Vögel beobachten.




Da der Winter sehr mild war, waren auch Störche im Januar und Februar zu sehen.
In diesem Winter, nicht viel, Störche sind überhaupt nicht da, Rotkehlchen und Meisen

 sind nicht oft zu sehen. Was mir bleibt, sind die vielen Gänse und die Reiher.
Ein besonderes Paar, Turmfalken, dafür lohnt sich immer ein Gang über dem Deich.

Na ja, bald kommen die Störche wieder, dann ist wieder mehr  Aktion in der  Rheinaue.